Willkommen

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage!

Schön, dass Sie sich für unseren Onlineauftritt interessieren. Als Pfarrer der Pfarrgemeinde Roding und der Expositurgemeinde Trasching heiße ich Sie herzlich willkommen.


Vielleicht planen Sie einen Besuch, vielleicht sind Sie neu zugezogen, vielleicht sind Sie hier einfach „vorbeigesurft“ und hängen geblieben …? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie ein wenig durch unsere Seite blättern:

Seelsorgeteam, haupt- und ehrenamtliche Verantwortliche und viele Menschen sind bei uns „Kirche vor Ort“.
Die Homepage dient als Information, sie kann und will aber nicht die persönliche Begegnung ersetzen. Deshalb laden wir Sie ganz herzlich ein, unsere Gemeinde kennen zu lernen. Unsere gemeinsamen Gottesdienste, sowie die Arbeit in Gruppen und Verbänden erfüllen keinen Selbstzweck:
Als Christen sind wir mit Gott und den Menschen unterwegs und für unseren Nächsten da.
Das versuchen wir in vielfältiger Weise.
Wir würden uns freuen, Sie dafür interessieren zu können.

Holger Kruschina, Pfarrer

Aus dem aktuellen Pfarrbrief:

Mein Wort an Euch

Lieber Josef, lieber Georg,

in dieser Woche dürfen wir mit Euch den 50sten Jahrestag Eurer Priesterweihe feiern. Es ist uns eine Freude und eine Ehre, dass Ihr beide Roding als „Un-Ruhestandsort“ gewählt habt. Beide seid Ihr ja „Wiederholungstäter“ in unserer Gemeinde.

Dich, Georg, hat es nach Deiner Kaplanszeit 1974 als Expositus nach Trasching verschlagen. Auch als Du nach 1978 für die nächsten 16 Jahre nach Falkenstein gegangen bist, hast Du den Kontakt zu vielen Menschen gehalten, nicht zuletzt zu den Zimmeringern. Seit 2011 bist Du nun wieder in unserm Gäu und hast Dich in dieser Zeit vor allem um das Kloster Strahlfeld und um das Eustachius – Kugler-Haus angenommen. Dadurch bist Du zwar dem Großteil unserer Gemeinde nicht so präsent wie Dein Kurskollege, wirkst aber genauso segensreich! Leider lässt die Gesundheit nicht mehr alles zu – umso mehr danken wir Dir für alles, was Du weiterhin tust!

Dich, Josef, hat ja die weite Welt, vor allem Dein geliebtes Argentinien in Beschlag genommen. Diese „Weite“, diese oft ganz andere Sicht auf die Dinge hast Du Dir im Herzen und im Geist bewahrt. Mit Deiner erfrischenden Art überholst Du mich und unsere Kapläne regelmäßig und jeder wüsste zu gern, wie Du das anstellst, gewissermaßen nicht alt zu werden. Roding, die Filialen und vor allem das Krankenhaus profitieren von Deinem unermüdlichen Einsatz – und natürlich auch ich ganz persönlich. Wir freuen uns, dass Du mit uns feiern möchtest, und in Deinem Namen wiederhole ich die Einladung an alle, an diesem Sonntag um 10.00 Uhr mit dabei zu sein.

Euch beiden Wünsche ich im Namen unserer ganzen Gemeinde Gesundheit und Gottes Segen – möge ER Euch Euer Wirken reichlich vergelten!

Euer kleiner Bruder

Holger.